So geht's

Schuhpflege im Winter

Schuhpflege im Winter


Neues Jahr, neue Möglichkeiten: So ein Jahresstart ist immer wieder faszinierend. Das ganze Jahr liegt vor uns und wir können uns neu erfinden, neu starten und uns selbst viele neue Möglichkeiten schaffen. Trotzdem bietet der Jahresbeginn jedes Jahr mit seinen kalten Temperaturen auch gewisse Herausforderungen beispielsweise wie wir unsere Schuhe auch in den Wintermonaten gut pflegen können und beispielsweise Salzränder loswerden – wie sieht also die optimale Schuhpflege im Winter aus?

Mehr Schuhpflege im Winter?

Man mag meinen, dass nicht nur unsere empfindliche Haut im Winter, bei Frost und Schnee besondere Pflege braucht. Auch die Schuhe, die unsere Füße kuschelig warmhalten, sind durch Schnee, Kälte, Streusalz und Feuchtigkeit besonderen Belastungen ausgesetzt, logisch! Während Lederschuhe schon nach einigen kalten Wintermonaten leicht mal rissig werden können und häufig gepflegt werden müssen, sieht es da bei Loden anders aus. Unserem Loden und somit auch unseren Schuhen macht die Kälte nichts aus, ganz im Gegenteil, da fühlen sich die Ducks erst so richtig wohl.

Schuhpflege im Winter – So geht’s:

Aber wie sieht die Pflege von unseren Schuhen im Winter aus? Ganz einfach:

  1. Regelmäßiges Auslüften und Trocknen.
  2. Verschmutzungen mit einer weichen Naturhaarbürste einfach ausbürsten.
  3. Salzränder wirst du mit etwas Wasser, Gallseife und einer Bürste ganz leicht wieder los.
  4. Pro-Tipp: Verwende zur Schuhpflege im Winter und natürlich nicht nur im Winter einen Schuhspanner aus Holz. Dieser erhält nicht nur die Form deines Schuhs, sondern leitet auch Feuchtigkeit ab.

Hinterlasse einen Kommentar


*Pflichtfelder

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen