Kostenfreier Versand nach Deutschland, Österreich & Schweiz

Die Plastikflut

Aufhalten

Unser KlimaschutzProjekt

NICHT NUR CO2 Einsparung

Nicht nur CO2 Einsparung – Die Plastikflut aufhalten


Über 8 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr im Meer – ein Kipplaster pro Minute. 2050 wird es in den Ozeanen mehr Plastik als Fisch geben. Unfassbare Mengen – wir von MONACO DUCK waren darüber so schockiert, dass uns direkt klar war, dass wir hieran etwas ändern müssen. Im Rahmen unserer Klimaneutralität unterstützen wir somit das Projekt der Plastic Bank.

Gerade in den Entwicklungsländern entstehen Unmengen an Plastikmüll durch Verpackungen und fehlende Infrastruktur, um Müll zu entsorgen. Dieser Müll sammelt sich an Land und gelangt über die Flüsse und durch Wind sehr schnell ins Meer. Geld gegen Plastik - das ist der Ansatz dieses Projekts, um das zu verhindern. In Haiti, Indonesien und auf den Philippinen können Müllsammler ihr Einkommen auf diese Weise verdienen. Jeder kann dort Plastikmüll sammeln und in den lokalen Sammelstellen der Plastic Bank in Geld, Lebensmittel, Trinkwasser, Handy-Guthaben, Speiseöl oder sogar Schulgebühren eintauschen. Der eingetauschte Gegenwert ist höher als der tatsächliche Marktwert des Plastiks, so dass die Leute vor Ort wirklich davon leben können. So gelangt Plastik durch dieses Projekt gar nicht erst ins Meer. Es wird recycelt und zu sogenanntem Social Plastic verarbeitet, das im Kreislauf wieder zu neuen Produkten wird - ökologisch und sozial verträglich.

Aber wie funktioniert Klimaschutz mit plastikfreien Ozeanen?

Der Ozean speichert ein Viertel des CO2 aus der Atmosphäre und sogar 93,4 Prozent der Wärme aus dem Treibhauseffekt - er ist damit eine wesentliche Bremse des Klimawandels. Erwärmung, Überfischung, Schadstoffe und Müll gefährden diese ausgleichende Funktion. Die Plastic Bank verhindert, dass Plastikmüll ins Meer gelangt und schützt so indirekt das Klima. Weil dabei keine zertifizierten Emissionsminderungen entstehen, unterstützt ClimatePartner die Plastic Bank in Kombination mit einem Gold Standard-Klimaschutzprojekt, einem Windpark auf den Philippinen – und somit unterstützen wir direkt zwei tolle Projekte in einem. Mit jeder Tonne CO2 kompensieren wir 10 kg Plastikmüll.

Und was bringt das den Menschen vor Ort?

Faires Einkommen für gesammeltes Plastik, zusätzlich Versorgung mit lebensnotwendigen Gütern. In Regionen mit mangelnder Entsorgungsinfrastruktur verbindet die Plastic Bank Spediteure, Kunststoffverarbeiter, Frachter und baut eine Recycling-Kreislaufwirtschaft auf. Gesunde Ozeane sind bedeutend für die Stabilisierung des Klimas; 2018 wurden über 1.000 Tonnen Kunststoff gesammelt, die nicht in die Ozeane gelangt sind. So schont das Projekt Meereslebewesen, Mikroorganismen und bedrohte Arten.


Hinterlasse einen Kommentar


*Pflichtfelder

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen


DE
DE